05 Jan

Wer sucht der findet / Suchfunktion in Online-Shops

Klar ist, wenn der Kunde in ihrem Shop nichts findet, wird er auch nichts kaufen.
Schuld daran ist meistens die Suchfunktion, die im Shop mehr oder weniger gut implementiert ist.
Nicht selten werden bei einer Suche, die falschen, zu viele, oder noch schlimmer, gar keine Treffer angezeigt, obwohl Sie vielleicht das betreffende Produkt in Ihrem Sortiment haben.
Versagt ihre Suche, haben Sie in den meisten Fällen einen Kunden weniger, da der nächste Shop nur ein Klick weiter auf ihn wartet.
Fast 34% der Shop-Besucher verabschieden sich wieder von ihrem Shop, wenn sie nicht nach dem ersten Versuch das finden, wonach sie suchen.

Warum die Shop-Besucher oft nichts finden zeigt folgende Liste:

  • Schreibweise ist anders: Föhn / Foehn
  • einfache Tippfehler: Kamera / Kamrea
  • Begriffe sind anders: PC / Computer
  • Zusammenhängende Suchbegriffe: Hose / Hose schwarz Herren

Wie kann eine kundenfreundliche Suche funktionieren?:

Trefferliste noch wärend der Eingabe:
ShopsucheHierbei sieht der Kunde sofort, was sie in Ihrem Sortiment haben und bemerkt auch gleich sehr schnell, wenn er Tippfehler gemacht hat

 

 

 

 

Vorbereitete Schlagworte:
Hier werden Artikel zu sinnvollen Kategorien zusammengefasst und direkt zu einem vorbereitetem Suchergebnis verlinkt
Beispiel Telefon:

  • Telefonkabel (7 Artikel)
  • Telefonanlage (12 Artikel)
  • Telefon schnurlos (4 Artikel)
  • Telefon kabelgebunden (34 Artikel)
  • Anrufbeantworter (1 Artikel)

Nichts gefunden:
Wenn der Kunde trotzdem nichts findet, sollten Sie ihm auf jedem Fall die Möglichkeit geben, mit ihnen unkompliziert in Verbindung treten zu können.
Hier bietet sich ein Kontaktformular an, in welchem gleich der Suchbegriff mit in der Mail vorkommt.