20 Apr

Microsoft Office Excel – Fehlerhafte Formeln aufspüren und beheben!

Wer kennt das nicht, man hat in eine Excel-Tabelle erstellt, die mit einer großen Menge an Formeln arbeitet, und plötzlich werden jede Menge Fehler ausgegeben. Grund?, irgendeine Formel ist Fehlerhaft, wodurch alle Folgeformeln eine Fehlermeldung anzeigen. Besonders problematisch ist es bei Formeln, die über mehrere Tabellen verbunden sind und der Fehler durch einen automatisierten Wert erzeugt wird, wie z.B. das “aktuelle Datum”.

Bei solch großen Mengen an Formeln, ist es oft schwer, den Überblick zu behalten. Am schwierigsten ist es, wenn die Formeln über längere Zeit ohne Probleme Funktioniert haben. Dann sitzt man bei einer großen Tabelle  schon mal mehrere Stunden vor dem PC, bis man die fehlerhafte Formel bzw. den eingegebenen Wert findet.

Zum Glück gibt es einige Tools in Excel, die das Aufspüren von Fehlern erleichtern.

1. Das wohl nützlichste Tool für Folgeformeln, ist wohl „Spur zum Vorgänger“. Mit ihm lassen sich die Zellen anzeigen, von denen die Formel ihre Werte holt. Besonders praktisch ist, dass durch mehrmaliges Klicken auch die Werte vom Wert angezeigt werden und so weiter.

2. Fast genauso nützlich ist die „Spur zum Nachfolger“. Mit dem auf die Zellen verwiesen wird, die sich einen ihrer Werte von der ausgewählten Zelle holen.

3. So nützlich die Spurverfolgung auch ist, sie verlangsamt den Rechner sehr stark und ist bei vielen Spurverfolgungen auch nübersichtlich. Deshalb ist es empfehlenswert die bereits überprüften Zellen, deren Spuren nicht mehr benötigt werden, zu löschen.

4. Um fehlerhafte Formeln schneller zu finden gibt es das Toll Fehlerüberprüfung. Es sorgt dafür, dass man sofort zur nächsten fehlerhaften Zelle springt. Leider werden keine Folgefehler berücksichtigt, so dass diese Formeln auch als fehlerhaft zählen, obwohl Sie nicht fehlerhaft sind. Damit ist das Tool das wohl am wenigsten hilfreiche für Fehlerauswertung.

5. Als letztes Tool von Microsoft gibt es noch die Formelauswertung. Diese erlaubt es die jeweils markierte Formel mit den aktuell zur Verfügung stehenden Werten, Schritt für Schritt auszuwerten.

Mit Hilfe dieser Tools wird die Fehlersuche bei Formeln wesentlich vereinfacht. Leider gibt es auch Fehler die trotz dieser Hilfsmittel nicht einfach zu finden sind. Zum Beispiel man hat zwei Formeln, beide funktionieren einwandfrei, dennoch wird ein Fehler gemeldet. Das Problem in diesem Fall ist, dass bei der ersten Formel ein Textwert ausgegeben wird, die zweite Formel jedoch einen Zahlenwert verlangt.

Bei solchen Problemen helfen die o.g. Tools leider nur wenig weiter.